Kinder- und Jugendarztpraxis Thomas Jansen
 Bitte zuerst den Menüpunkt  "Aktuelles" lesen! 

Wir bieten Covid-19-Impfungen mit dem Biontech-Impfstoff für unsere Patienten an!

Die Ständige Impfkomission (Stiko) empfiehlt die Impfung für alle über 12-Jährigen (und seit 17.9.21 auch Schwangeren ab 4. Monat und Stillenden) 

Zu ihrer Empfehlung schreibt die Stiko:

Diese Empfehlung zielt in erster Linie auf den direkten Schutz der geimpften Kinder und Jugendlichen vor COVID-19 und den damit assoziierten psychosozialen Folgeerscheinungen ab. Unverändert soll die Impfung nach ärztlicher Aufklärung zum Nutzen und Risiko erfolgen. Die STIKO spricht sich ausdrücklich dagegen aus, dass bei Kindern und Jugendlichen eine Impfung zur Voraussetzung sozialer Teilhabe gemacht wird.

Wichtig:

  • Im zeitlichen Zusammenhang mit einer Impfung mit Comirnaty wurden in mehreren Ländern seltene Fälle von Herzmuskelentzündungen bei männlichen Jugendlichen und jüngeren Männern(<40) beobachtet. In den USA wurden dazu am 23.6.21 Daten veröffentlicht, die in diesen Gruppen eine Häufigkeit von 1:17 000 vermuten lassen. Diese Entzündungen traten normalerweise in den ersten 4 Tagen auf und äußerten sich vor allem mit Herzschmerzen, Herzklopfen und Atemnot begleitet von Fieber. Normalerweise klingen diese Entzündungen rasch wieder ab.
  • Bei einer Covid-19 Erkrankung treten ebenfalls Herzmuskelentzündungen auf. In einer sehr großen israelischen Studie fanden sich 2,7 zusätzliche Herzmuskelentzündungen auf 100 000 Geimpfte und 11 zusätzliche Herzmuskelentzündungen auf 100 000 an Covid-19 Erkrankte. Zusätzlich hatten Covid-19 Erkrankte zahlreiche weitere Kompikationen (Link auf einen deutschsprachigen Artikel zu der Studie in Focus online).
  • In der neuen Impfempfehlung schreibt die Stiko: Auf Grundlage neuer Überwachungsdaten, insbesondere aus dem amerikanischen Impfprogramm mit nahezu 10 Millionen geimpften Kindern und Jugendlichen, können mögliche Risiken der Impfung für diese Altersgruppe jetzt zuverlässiger quantifiziert und beurteilt werden. Die sehr seltenen, bevorzugt bei jungen männlichen Geimpften im Zusammenhang mit der Impfung beobachteten Herzmuskelentzündungen müssen als Impfnebenwirkungen gewertet werden. In der Mehrzahl der Fälle wurden die Patienten mit diesen Herzmuskelentzündungen im Krankenhaus überwacht und behandelt, hatten jedoch unter der entsprechenden medizinischen Versorgung einen unkomplizierten Verlauf.
  • Zu weiteren Nebenwirkungen schreibt die Stiko: Es sind bisher keine Signale für weitere schwere Nebenwirkungen nach mRNA-Impfung, insbesondere auch nicht bei Kindern und Jugendlichen. Schließlich ergaben aktuelle mathematische Modellierungen, die die nun dominierende Delta-Variante berücksichtigen, dass für Kinder und Jugendliche ein deutlich höheres Risiko für eine SARS-CoV-2-Infektion in einer möglichen 4. Infektionswelle besteht.
  • Der von uns verwendete Biontech-Impfstoff bietet nach einer neuen Studie 2 Wochen nach der 2. Impfung einen Schutz gegen Infektionen durch die Deltavariante  von 88%, gegen schwere Verläufe von über 90%.
  • Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Impftermine nur in ausgewählten Zeitfenstern vergeben können. Diese sind einerseits abhängig von unseren Kapazitäten(nach der Impfung müssen Sie noch für 15-30 min in unserer Praxis bleiben), andererseits wird der Impfstoff in Ampullen mit 6 Dosen geliefert, die nach Zubereitung innerhalb von 6 Stunden verimpft sein müssen.


Wenn Sie Ihr Kind/Jugendliche bei uns gegen Covid-19 impfen lassen wollen, senden Sie eine Mail an coronaimpfung@kinderarzt-jansen.de . Wir setzen Sie auf unsere Warteliste und melden uns, sobald wir Ihnen einen Impftermin anbieten können (derzeit nach Bedarf meistens Donnerstagnachmittag). Unten finden Sie schon die für die Impfung notwendige Impfaufklärung und die Impfeinwilligung.

Materialien zur Impfung zum Download:

      - Impfaufklärung Deutsch (Stand 17.9.21) 
      - Impfaufklärung in anderen Sprachen (Stand 19.8.21)  

 Chronologie:

Letzte Aktualisierung  22.9. 21